Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Saturday, 21. October 2017

Linz (AUT), 22.04.2017 – Die besten oberösterreichischen Nachwuchssportler aus den Sparten Alpin, Nordisch und Snowboard trafen sich im Energie AG Power Tower Linz um für ihre herausragenden Leistungen im Energie AG Landes- und Nachwuchscup sowie der Raiffeisen Bezirksrundschau Kinder Ski Challenge geehrt zu werden. Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Sport sowie Eltern, Trainer, Sportinteressierte und Vertreter der Skivereine waren der Einladung gerne gefolgt. 

Skipool-Präsident und FIS-Renndirektor Hannes Trinkl wurde ebenso gesichtet wie der Neo-Chef des Hauses, Dr. Werner Steinecker. Auch Eveline RohreggerFranz Schiefermair (Union), Gerhard Buttinger (ASVÖ), LSVOÖ-Präsident Fritz Niederndorfer, die Vizepräsidenten Wolfgang Pesendorfer und Bernhard Zauner, die Sportdirektoren Fritz Offenhauser und Otto Leodolter, Generalsekretär Markus GattingerÖSV-Vizepräsident Kurt Steinkogler, Skipool-Geschäftsführer Hannes Walsberger mit seinem Stellvertreter Hannes Spiesberger waren vor Ort. Von der Energie AG Sportfamilie waren die Top-Athleten Thomas Mayrpeter (Ski Alpin), Weltmeisterin Andrea Limbacher und Christina Staudinger (beide Skicross) anwesend und verteilten fleißig Autogramme an die Sportjugend.

 

Die vom Skipool organisierte und durchgeführte Siegerehrung bildet traditionell den Höhepunkt zum Saisonende bevor sich die Sportlerinnen und Sportler in die Sommerpause verabschieden. Oberösterreichs Schneesportler sorgten auf allen Ebenen in der abgelaufenen Saison für positive Schlagzeilen. „Wir haben in den letzten 11 Jahren viel Aufbauarbeit geleistet und können mit Stolz auf eine positive Bilanz blicken. Ich habe ein bestens eingespieltes Team um mich, mit dem es Spaß macht zu arbeiten. Wir werden sicher nicht müde, unsere fundierte Arbeit weiter vorantreiben, damit unsere Athleten in der nächsten Saison wieder ihre Bestleistungen abrufen können“, so LSVOÖ-Präsident Fritz Niederndorfer.

Im Rahmen der Ehrung gab Christina Staudinger das Ende ihrer Skicross-Karriere bekannt. Langweilig wird ihr aber auch ohne die zwei Bretter, die die Welt bedeuten, nicht werden. Sie wird künftig als Lehrerin an einer Neuen Mittelschule unterrichten.

Andrea Limbacher denkt nicht ans aufhören und schuftet bereits in der Kraftkammer an ihrem Comeback. „Die Tage mit Muskelkater werden mehr. Der nächste große Schritt kommt Anfang August. Da möchte ich wieder auf Skiern stehen. Die Olympischen Spiele sind derzeit aber nur ein Traum für mich. Bis dahin gilt es noch so einiges zu erledigen“, so die Weltmeisterin. Auch Thomas Mayrpeter ist nach zwei schweren Verletzungen auf dem Weg zurück: „Ans Aufhören hab ich sowieso keine Sekunde gedacht. Skifahren macht mir immer noch brutal viel Spaß und ich bin nicht der erste und einzige, den es so hart trifft. Mein Ziel heißt ganz klar, wieder im Weltcup an den Start zu gehen.“

Zur Fotogalerie