Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Saturday, 21. October 2017

Linz (AUT), 20.05.2017 - Alexander Steinkogler (TVN Wels) verletzte sich letzten September beim Riesentorlauftraining in Saas Fee (SUI) schwer. Er zog sich dabei einen zweifachen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Im März stand der Eggendorfer erstmals wieder auf Skiern. Ein Einstieg in den Leistungssport wäre aber frühestens erst wieder im November möglich gewesen.

 

„Kein Training im Sommer bedeutet aber, dass er die zweite Europacup-Saison in Folge abschreiben kann. Die Chancen im Leistungssport weiter zu bestehen wären äußerst gering gewesen, so ehrlich muss man zu sich selbst sein“, sagte sein Vater und ÖSV Vizepräsident Kurt Steinkogler. Alex wird im Herbst sein BWL Studium in Innsbruck aufnehmen. Alex Steinkogler steht von Kindesbeinen an auf Skiern, startete seine Karriere im Schülerkader und bestritt über sechs Saisonen im Jugendkader zehn Europacup Rennen (RTL/Super G) und rund 100 FIS Rennen. Weltcupluft konnte der 21-jährige als Vorläufer in Garmisch-Partenkirchen und bei den Heimrennen in Hinterstoder schnuppern.