Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Tuesday, 17. October 2017

 

Es sind die letzten Speedrennen in Österreich vor der WM in St. Moritz. Ein besonders namhaftes Starterfeld aus zahlreichen Nationen wird deshalb erwartet. „Der Arbeitsaufwand liegt bei etwa 1500 Arbeitsstunden. Rund 70 ehrenamtliche Mitarbeiter sind im Dauereinsatz damit die Rennen zur vollsten Zufriedenheit der Athletinnen und Trainer verlaufen werden“, so Cheforganisator Günther Sulzbacher. FIS-Rennen dienen der optimalen „Vorbereitungszeit“ auf Europa- und Weltcupeinsätze. Geplant sind für den ersten Tag zwei SG. An Tag zwei kommen zwei Slalomläufe für die Super-Kombinationswertung zur Austragung. Veranstaltet werden die Rennen durch den ASVÖ Schiverein Spital/Pyhrn und der HIWU Bergbahnen AG.